MS-Schuon das Unternehmen

MITARBEITER

m² HALLENFLÄCHE

EXPORTLÄNDER

Wir in Zahlen

MITARBEITER

m² HALLENFLÄCHE

EXPORTLÄNDER

Historie des Unternehmens

1983

Gründung des Haiterbacher Familienunternehmens als MS Schwarzwaldmöbel. Hier wurde mit einer Leimholzmöbelproduktion gestartet welche schnell an Volumen zulegte.

1997

Aus dem innovativen Möbelbereich ist der sehr starke Zweig als Zulieferer für verschiedenste Industriebranchen entstanden. Dies begann mit der Verarbeitung von Aluminiumprofilen zu Möbelfronten.

1999

ging die Firma im Zuge des Generationswechsels komplett auf den Mitgründer Peter Schuon über.

2000

Der Zulieferbereich ist stark gewachsen und wird immer weiter intensiviert. Auf die CNC-Fräsbearbeitung folgten Anlagen zum Biegen von Aluminium und ein WIG-Schweißroboter. Heute werden pro Jahr mehr als 1 Million Laufmeter Aluminiumprofile verarbeitet.

2003

wurde die Firma von MS Schwarzwaldmöbel auf den heutigen Namen MS Schuon GmbH umbenannt. Damit wurden dem modernen vielfältigen Produktspektrum folgend neue Branchen erschlossen. Der Kundenkreis wurde inzwischen nicht nur über Europa, sondern auch weltweit ausgedehnt.

2004

wurde eine neuartige Oberflächenbeschichtungsanlage für Leichtbauelemente und hochglänzende Oberflächen in Betrieb genommen, die zu diesem Zeitpunkt weltweit die einzige Anlage dieser Art war. Hier werden sowohl Teile für den Automobil Bereich produziert als auch Hochglanzflächen für Möbelfronten

2007

wurde eine neue Anlage für das Umformen von bereits beschichteten Hochglanzelementen entwickelt und in Betrieb genommen, die es ebenfalls weltweit nur einmalig in Haiterbach gibt.

2009

dem Grundprinzip der Innovation folgend, wurde in diesem Jahr wieder eine Weltneuheit in Betrieb genommen und somit erneut Geschichte geschrieben: Die erste Dioden Laser Anlage für die Laser- Bekantung von Möbelteilen.

2015

konnte mit dem neuen vollautomatischen Roboter Sägezentrum die erste Platten- Zuschnitt- Anlage in Betrieb genommen werden, bei der im Zuge von Industrie 4.0 alle Handling Tätigkeiten von einem absolut flexibel agierenden Roboter übernommen werden.

2016

Mitte diesen Jahres wurde das neue Verwaltungsgebäude eingeweiht. Im Zuge dessen wurde die Produktionsfläche ebenfalls erweitert und somit ist jetzt für einen weiteren Wachstum des Unternehmens.

2016/2017

sind die beiden Kinder, Bettina und Phillip Schuon, des Eigentümers in die Geschäftsführung nachgefolgt

Heute

Heute wird auf insgesamt ca. 15.000 m² Hallenfläche mit ca. 100 Mitarbeitern produziert und gelagert.

Das Unternehmen MS-Schuon

1983

Gründung des Haiterbacher Familienunternehmens als MS Schwarzwaldmöbel. Hier wurde mit einer Leimholzmöbelproduktion gestartet welche schnell an Volumen zulegte.

1997

Aus dem innovativen Möbelbereich ist der sehr starke Zweig als Zulieferer für verschiedenste Industriebranchen entstanden. Dies begann mit der Verarbeitung von Aluminiumprofilen zu Möbelfronten.

1999

ging die Firma im Zuge des Generationswechsels komplett auf den Mitgründer Peter Schuon über.

2000

Der Zulieferbereich ist stark gewachsen und wird immer weiter intensiviert. Auf die CNC-Fräsbearbeitung folgten Anlagen zum Biegen von Aluminium und ein WIG-Schweißroboter. Heute werden pro Jahr mehr als 1 Million Laufmeter Aluminiumprofile verarbeitet.

2003

wurde die Firma von MS Schwarzwaldmöbel auf den heutigen Namen MS Schuon GmbH umbenannt. Damit wurden dem modernen vielfältigen Produktspektrum folgend neue Branchen erschlossen. Der Kundenkreis wurde inzwischen nicht nur über Europa, sondern auch weltweit ausgedehnt.

2004

wurde eine neuartige Oberflächenbeschichtungsanlage für Leichtbauelemente und hochglänzende Oberflächen in Betrieb genommen, die zu diesem Zeitpunkt weltweit die einzige Anlage dieser Art war. Hier werden sowohl Teile für den Automobil Bereich produziert als auch Hochglanzflächen für Möbelfronten

2007

wurde eine neue Anlage für das Umformen von bereits beschichteten Hochglanzelementen entwickelt und in Betrieb genommen, die es ebenfalls weltweit nur einmalig in Haiterbach gibt.

2009

dem Grundprinzip der Innovation folgend, wurde in diesem Jahr wieder eine Weltneuheit in Betrieb genommen und somit erneut Geschichte geschrieben: Die erste Dioden Laser Anlage für die Laser- Bekantung von Möbelteilen.

2015

konnte mit dem neuen vollautomatischen Roboter Sägezentrum die erste Platten- Zuschnitt- Anlage in Betrieb genommen werden, bei der im Zuge von Industrie 4.0 alle Handling Tätigkeiten von einem absolut flexibel agierenden Roboter übernommen werden.

2016

Mitte diesen Jahres wurde das neue Verwaltungsgebäude eingeweiht. Im Zuge dessen wurde die Produktionsfläche ebenfalls erweitert und somit ist jetzt für einen weiteren Wachstum des Unternehmens.

2016/2017

sind die beiden Kinder, Bettina und Phillip Schuon, des Eigentümers in die Geschäftsführung nachgefolgt

Heute

Heute wird auf insgesamt ca. 15.000 m² Hallenfläche mit ca. 100 Mitarbeitern produziert und gelagert.